BX Aviation - YBX OE-CRW-top OE-CLB- Top

Beste Auflösung: 1280x1024

Disclaimer
usa-flag

English

Hannes

Lizenz / Baumappe

Der Erwerb einer Lizenz / Baumappe beinhaltet folgende Leistungen:

1. Nachbau-Lizenz für eine “Cherry”.
2. Alle zum Nachbau erforderlichen Baupläne (Nr. 1-134 in A0 bis A4) mit Materialangaben (Stückliste...).
3. Schriftliche Bauanleitung mit Herstell-Hinweisen, Arbeitsanweisungen und Tips.
4. Bauberatung während der Bauzeit und freie Detailbesichtigung einer fertigen Cherry zur Bauunterstützung.
5. Details zu Supplements (siehe “Mitteilungen”) und Austausch von Bauerfahrungen.

- Ablauf einer Lizenz-Bestellung
- Lizenzvertrag
 

Kosten:

Der Preis einer Lizenz mit Baumappe (digital auf CD oder DVD) und den o.a. Leistungen beträgt 420 €.

- Nach dem Erwerb der ersten Lizenz können weitere zum Preis von je 300 € erworben werden.

- Auch bestehende Cherry-Lizenzen von nicht beendeten Projekten können übernommen werden. Zu beachten ist jedoch,
  dass in diesem Fall die Zeichnungssätze möglicherweise nicht dem letzten Stand entsprechen!

- Lizenzübertragungen sind in jedem Fall schriftlich bei der BX Aviation UG (haftungsbeschränkt) zu melden. Ohne
  personalisierte Lizenz ist keine legale Flugzulassung möglich.


Sonstiges:

  • Von erfahrenen Cherry-Erbauern wurden bereits Programme erstellt, um Bleche per Laser zuzuschneiden oder mechanische Bauteile per CNC-Programm zu fertigen. Wer beispielsweise keine Ausstattung für die mechanischen Bauteile hat, könnte diese (Verfügbarkeit vorausgesetzt) dort nach den gültigen Materialspezifikationen fertigen lassen.
     
  • Für die Kabinendach-Scheiben (Plexiglas) existiert bei der Fa. Mecaplex in der Schweiz eine Form. Gegenüber der   Selbstherstellung liefert die Firma Spitzenqualität, fertigt jedoch in Mindestlosgrößen (in 2003: Ca. 1800 SFr f. beide Teile). Die Koordination verbindlicher Bestellungen kann durch BX Aviation übernommen werden.
     
  • Cherry-Bauer helfen sich natürlich auch untereinander mit vorgefertigten Bauformen aus (z.B. Cowling, hinteres Deck,
    Sitzbank, Randbögen der Tragflächen...)
     
  • Weitere Möglichkeiten zur “Unterstützung” können im Rahmen der Baubetreuung erörtert werden.